Inhalt

Der TSV Weeze fährt zu den Westdeutschen Meisterschaften!

Mitteilung vom 14.03.2018

hintere Reihe von von links nach rechts: Betreuerin Christina Janssen, Leonie Verhoeven, Julia Borrenbergs, Stine Janßen, Juliana Lang, Vanessa Pielczyk, Trainer Heiko Dannenberg. Vordere Reihe von links nach rechts: Lena Boeijen, Mia Janssen und Sarah van Bühren

Die weibliche U14 Mannschaft des TSV Weeze hat die Fahrkarte zu den Westdeutschen Meisterschaften am 05./06. Mai 2018 in Lünen gezogen und gehört damit zu den zwölf besten Mannschaften des Westdeutschen Volleyball Verbandes.

Am letzten Sonntag, hieß es in Moers Farbe zu bekennen und ihre gute Leistung aus der Qualifikationsrunde A, in der Quali B, zu bestätigen. Direkt im ersten Spiel musste man gegen die Heimmannschaft des Moerser SC  antreten. Man kannte sich schon aus den Begegnungen der Oberliga. Hier hatte Weeze beide Spiele gewonnen. Beide Mannschaften begannen nervös. Aufschlagfehler reihte sich an Aufschlagfehler auf beiden Seiten. Moers zog auf 19:16 im ersten Satz davon. Jetzt wurden einfache Aufschläge gespielt und Punkt für Punkt holte Weeze auf und konnte am Ende den Satz mit 25:19 für sich entscheiden. Der zweite Satz war dann mit 25:14 nur noch eine Formsache. Gegen die beiden anderen Mannschaften VoR Paderborn 0:2 (8:25,8:25) und dem RC Borken-Hoxfeld 0:2 (12:25, 11:25) hatte man keine Chance. Die körperliche und auch spielerische Überlegenheit war sehr groß.

So wurde man Dritter. Normalerweise kommen die ersten drei Mannschaften weiter, aber da der SV Lünen, als ausrichtende Mannschaft der Westdeutschen Meisterschaften, sich nicht qualifiziert hatte, schied der schlechteste Dritte noch aus. Somit dauerte das Zittern bis in die frühen Abendstunden bis die Meldung kam, der TSV ist nicht der „schlechteste Dritte“. Jetzt war der Jubel groß und man freut sich auf die Westdeutschen.

Ein tolles Volleyballwochenende wurde noch durch unsere weibliche U13 Mannschaft abgerundet. Ein wenig überraschend, qualifizierte man sich für die Qualifikationsrunde B, am 15. April 2018. Zwei 2:0 Siege gegen die DJK Südwest Köln und den STV Hünxe und ein 0:2 gegen den TuS Velen reichten aus, um sich als Zweiter zu qualifizieren. Auch hier kommen die ersten drei Mannschaften aus vier Gruppen weiter und qualifizieren sich ebenfalls für die Westdeutschen Meisterschaften.