Inhalt

Einige Bewohner aus Hees surfen schon mit Lichtgeschwindigkeit

Mitteilung vom 27.12.2018

Am 17.12.2018, war es soweit, am frühen Vormittag hielt die Zukunft Einzug im Deutsche Glasfaser Ausbaugebiet auf der Hees.

Als einer der ersten Kunden wurde Familie Winkels im Ausbaugebiet Hees an das neue Glasfasernetz von Deutsche Glasfaser angeschlossen. Nun kann das ultraschnelle Internet genutzt werden. Deutsche Glasfaser Bauleiter Tayfun Mete gratulierte Frau Winkels zum Internet mit Lichtgeschwindigkeit. „Alles verlief reibungslos bei der Aktivierung des Hausanschlusses", so Mete von Deutsche Glasfaser zufrieden.

Und das ist erst der Anfang. Denn in den kommenden Wochen werden nach und nach alle Haushalte in den Ausbaugebieten Hees, Wemb und Am Bruch, die sich für das Netz von Deutsche Glasfaser entschieden haben, aktiv geschaltet.

Auch Spätentschlossene haben noch die Chance einen kostenlosen Hausanschluss zu beantragen. Alle Fragen zum Bau beantwortet Ihnen auch die kostenlose Deutsche Glasfaser Bau-Hotline unter 02861 890 60 940 montags bis freitags in der Zeit von 8 bis 20 Uhr. Alle Informationen über Deutsche Glasfaser und die buchbaren Produkte sind online unter www.deutsche-glasfaser.de verfügbar.

Persönliche Ansprechpartner im Ort

Die Mitarbeiter des Baubüros von Deutsche Glasfaser in Sonsbeck, Hochstraße 83, stehen für alle Fragen und Anregungen zum Bau sowie auch zu vertraglichen Themen zur Verfügung. Das Baubüro hat donnerstags in der Zeit von 09:00 - 15:00 Uhr geöffnet. In der Zeit vom 17.12.2018 - 11.01.2019 ist dieses geschlossen.

Anstehende Bauferien

An dieser Stelle sei gesagt, dass in dem Zeitraum vom 22.12.2018 - 06.01.2019 keine Arbeiten erfolgen werden. Je nach Wetterlage werden die Baumaßnahmen in der zweiten Januar-Woche wieder aufgenommen.

Über Deutsche Glasfaser

Die Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser mit Hauptsitz in Borken (NRW) plant, baut und betreibt anbieteroffene Glasfaser-Direktanschlüsse für Privathaushalte und Unternehmen. Sie engagiert sich bundesweit privatwirtschaftlich für die Breitbandversorgung ländlicher Regionen. Mit innovativen Planungs- und Bauverfahren realisiert Deutsche Glasfaser in enger Kooperation mit den Kommunen FTTH-Netzanschlüsse schnell und kosteneffizient - auch im Rahmen bestehender Förderprogramme für den flächendeckenden Breitbandausbau. Ursprünglich von der Investmentgesellschaft Reggeborgh gegründet, agiert die Unternehmensgruppe seit Mitte 2015 unter mehrheitlicher Beteiligung des Investors KKR. Seit 2018 ist Deutsche Glasfaser als FTTH-Anbieter mit den meisten Vertragskunden marktführend in Deutschland. Für den aktuellen Ausbauplan von einer Million Anschlüssen stehen rund 1,5 Milliarden Euro Kapital bereit.

www.deutsche-glasfaser.de