Inhalt

Historischer Rundgang wurde um 6 Informationstafeln erweitert

Mitteilung vom 28.03.2018

von links nach rechts: Khalid Rashid von der Gemeinde Weeze und Martin Angenendt, der am ehemaligen Standort des Klosters Marienwasser wohnt, freuen sich über die Aufstellung der vorläufig letzten Tafel des historischen Entdecker-Rundganges in Weeze. Herr Angenendt übernimmt gleichzeitig die Pflege und Unterhaltung des Standortes der neuen Tafel an der L 361

Mit Schwarz-Weiß Fotos, einer skizzierten Karte des Rundganges, interessanten Informationen in 3 Sprachen – deutsch, niederländisch und englisch – und der Möglichkeit, über einen QR-Code für mobile Geräte, mehr auf den Internetseiten zum historischen Rundgang zu erfahren, bieten mittlerweile 24 Tafeln, die mit finanzieller Unterstützung der Verbandssparkasse Goch-Kevelaer-Weeze und durch die Umsetzung der Firma Koop-Design aus Bayern realisiert wurden, einen näheren Einblick über historische Gebäude und Plätze im Ortskernbereich von Weeze und im Ortsteil Wemb.

Alle Weezer, sowie Gäste und Touristen werden zu einem interessanten Rundgang, der nicht nur das „heutige“ Weeze, sondern die Geschichte, Hintergründe und Vergangenheit des Ortes präsentiert, eingeladen. Auf insgesamt 24 Tafeln erfährt man Wissenswertes über die idyllische Ortschaft, die im Herzen des Kreises Kleve und in der Nähe der niederländischen Grenze liegt.

Mit der Anbringung der Tafel 19 im Bereich des ehemaligen Standortes des Klosters Marienwasser ist der Rundgang in Weeze nun abgeschlossen. Die letzte Tafel, die aufgestellt werden muss, wird im Außenbereich in der Nähe des Petrusheimes voraussichtlich Anfang  2019 aufgestellt.

Die 24 Tafeln aus Metall, Alu-Quadratrohr-Rahmen rund um Weezes Ortskern, im Randbereich und im Ortsteil Wemb sind an folgenden Standorten mit dieser Nummerierung zu finden:

  • 1 Zeitleiste, Eingang Vittinghof-Schell-Park
  • 2 Vittinghof-Schell-Park, Bahnstraße
  • 3 St. Theresienstift, Karl-Arnold-Straße
  • 4 Briten in Weeze, Wasserstraße
  • 5 Alte Schmiede, Wasserstraße
  • 6 Evangelische Kirche, Wasserstraße
  • 7 Haus Eyll-Heekeren, Fährsteg
  • 8 Katholische Kirche Sankt Cyriakus, Alter Markt/ Wasserstraße
  • 9 Alter Markt, Alter Markt
  • 10 Schloss Hertefeld, Pfarrgarten Loëstraße
  • 11 Cyriakusplatz und -denkmal, am Rathaus
  • 12 Alte Kaplanei, Remmetsstraße
  • 13 Alte Försterei, Remmetsstraße
  • 14 Italiener in Weeze, Kevelaerer Straße
  • 15 Jüdische Bürger, Kevelaerer Straße
  • 16 Alt-Weeze, Bahnstraße
  • 17 Villa Janssen, Bahnstraße
  • 18 Sent-Jan-Kapelle, Marienwasserweg
  • 19 Kloster Marienwasser, Marienwasserweg (L 361)

Eine weitere Tafel mit dem Titel „Royal Air Force Laarbruch“ befindet sich im Wald in der Einflugschneise im Bereich der Landebeluchtung gegenüber vom Airport (Wember Straße).

Die 4 Tafeln im Wemb sind römisch nummeriert und an folgenden Standorten zu finden:

  • I Bürgerhaus und Pfarrheim, Auf der Schanz
  • II Windmühle, Schafweg
  • III Katholische Pfarrkirche Heilig Kreuz, Auf der Schanz
  • IV Christophorus-Haus, Schulstraße

Die 3-sprachigen Darstellungen und Fotos auf den Tafeln sind auch auf den Internetseiten der Gemeinde Weeze unter www.weeze.de zu finden. Ergänzend zu den Infotafeln gibt es zusätzlich ein Faltblatt zum historischen Rundgang, das diesen kurz erläutert und darstellt.

Die Gemeinde Weeze lädt Sie und Gäste aus nah und fern ein, Weeze entlang des historischen Rundganges im Ortskern zu entdecken.