Inhalt

Laufen für bedürftige Menschen im Irak und Syrien

Mitteilung vom 11.04.2018

Am 28.04.2018 findet am Sportplatz in Weeze der außergewöhnliche Spendenlauf statt. Jeder kann mitmachen. Es wird gesammelt für bedürftige Menschen, die durch Krieg und Verfolgung viel Leid ertragen mussten und weiterhin ertragen müssen

Am 28.04.2018 findet am Sportplatz in Weeze der außergewöhnliche Spendenlauf statt. Jeder kann mitmachen. Es wird gesammelt für bedürftige Menschen, die durch Krieg und Verfolgung viel Leid ertragen mussten und weiterhin ertragen müssen.

Jugendkomitee

„Wir hoffen auf viele Teilnehmer. Wichtig ist, dass mindestens immer ein Läufer unterwegs ist und ein Sponsor hat, der ihm die gelaufenen Runden vergütet in Form einer Spende", sagt das Jugendkomitee. Bei dem Jugendkomitee aus Emmerich der Ezidischen Gemeinde laufen die organisatorischen Fäden für den Spendenlauf in Weeze zusammen. So eine Veranstaltung hat es in Weeze noch nicht gegeben.

Cihan Ezer ist dabei: „Das ist eine positiv verrückte Sache. Das mag ich. Ich laufe mindestens zweimal Marathon." Er rechnet beim Spendenlauf mit 20 Stadionrunden. Pro Runde sollen möglichst - mindestens - 50 Cent gespendet werden. Entweder von den Läufern oder von einem Sponsor. Dem Arbeitgeber zum Beispiel.

Wo wird gelaufen

Die Aktion startet am Samstag dem 28.04.2018 am Sportplatz in Weeze. Gelaufen wird dann ausschließlich draußen. Jeder zählt, wie auch ein Helfer des TSV Weeze, seine Runden und nennt die Anzahl dann einem Vertreter der Organisatoren. Wenn die Kräfte schwinden sollten, gibt es vor Ort reichlich Speisen und Getränke um seine Reserven wieder aufzufüllen.

Geld für Kinder und Kriegsflüchtlinge

Der größte Teil der Spenden ist für die Versorgung der Menschen im Kriegsgebiet, und dort speziell für die medizinische Versorgung der Kinder und Frauen. In der Ezidischen Gemeinde Emmerich wird viel für die Versorgung der Menschen in den Flüchtlingslagern getan. „Unser Ziel ist es, dass 100 % der Spendengelder vor Ort ankommen. Das haben wir bisher immer geschafft", sagt das Jugendkomitee. „Für diesen Zweck werden Spenden benötigt, um zum Beispiel die medizinische Grundversorgung oder zum Beispiel, um traumatisierten Kindern Therapien zu ermöglichen. Auch haben wir es geschafft, in Zusammenarbeit mit weiteren Vereinen, ein Waisenhaus im Irak zu finanzieren.