Inhalt

Niederrheinischer Radwandertag verspricht wieder grenzüberschreitenden Radelspaß

Mitteilung vom 25.06.2018

Am Sonntag, 1. Juli 2018, ab 10.00 Uhr ist es wieder soweit: Über 20.000 Radfahrer kommen an den Niederrhein, um die Region an Rhein und Maas auf dem Fahrrad zu erkunden.

Am Sonntag, 1. Juli 2018, ab 10.00 Uhr ist es wieder soweit: Über 20.000 Radfahrer kommen an den Niederrhein, um die Region an Rhein und Maas auf dem Fahrrad zu erkunden. Auch Weeze gehört zu einem der 64 Veranstaltungsorte bei dem jeder „Fietser“ auf seine Kosten kommt. Denn Weeze hat am hat Start-/Zielpunkt einiges zu bieten, um sich zu erfrischen und zu stärken. Passend zum Thema des diesjährigen Radwandertages „Kulinarik“ bieten die „Bäckerei Groß“ und „Restaurant Greenhorn“ direkt am Start- Zielpunkt auf dem Alten Markt in Weeze gelegen, spezielle Sonderkonditionen für Radler an. Statt der jährlich stattfindenden Abschluss-Verlosung auf dem Alten Markt wird es für alle Starter und evtl. für Durchfahrer einen kleinen kulinarischen Leckerbissen geben, der noch eine Überraschung bleibt. In Weeze ist bei Eis, Kaffee, Kuchen, Backwaren und allerhand internationalen Spezialitäten für jeden Gaumen etwas dabei.

Den Radlern ab Weeze stehen zwei unterschiedliche Radrouten zur Auswahl: wovon eine, der jeweils circa 50 Kilometer langen Routen, grenzüberschreitend ist. Bis 17.00 Uhr kann jeder Radler an jeder Stempelstelle Stempel sammeln und an einer Verlosung mit tollen Preisen teilnehmen. Erstmalig wird in diesem Jahr die Verlosung zentral gesteuert. Das heißt: Die Verlosung findet nicht am gleichen Abend statt, sondern im Rahmen eines separaten Events welches von Niederrhein Tourismus organisiert und umgesetzt wird.

Auch Weeze gehört zu einem der 64 Veranstaltungsorte bei dem jeder 'Fietser' auf seine Kosten kommt. Denn Weeze hat am hat Start-/Zielpunkt einiges zu bieten, um sich zu erfrischen und zu stärken

Erfreulicherweise und dank der guten Kooperation und Zusammenarbeit zwischen Weeze und Bergen wird die niederländische Gemeinde in diesem Jahr erneut Ziel vieler Radtouristen sein. Diese grenzüberschreitende Route (circa 51 Kilometer lang) führt von Weeze nach Nieuw-Bergen und über Goch zurück nach Weeze. Diese Route entlang einer tollen Landschaft gibt den Radlern die Möglichkeit, sich nicht nur von den deutschen, sondern auch von den niederländischen Landschaften und Sehenswürdigkeiten beeindrucken zu lassen und diese zu erkunden.

Die zweite Route, die über Weeze lenkt, ist 49,3 Kilometer lang und führt die Radfahrer in die andere Richtung entlang des Niederrheins: Zunächst geht es durch den Kalbecker Wald in Richtung Uedem, mitten durch den Ort. Hinter der Hohen Mühle geht es weiter in Richtung Sonsbeck; über Winnekendonk, Kevelaer, Wemb und am „Airport“ vorbei, gelangt man wieder zurück zum Start-/ Zielort in Weeze.

Die Gemeinde Weeze und die weiteren Partner entlang der jeweiligen Strecken freuen sich auf Radfahrer von nah und fern. Gemeinsam hoffen sie, dass der 27. Niederrheinischer Radwandertag wieder ein schönes Erlebnis für alle sein wird.