Inhalt

„Sommerferien im Pferdestall“ des RV Weeze

Mitteilung vom 11.09.2018

Die Vereinsponys Lucy, Nighty und Peti  erwiesen sich als erprobte Lehrmeister

„Warum sind die drei Tage schon um?“ war die traurige Frage nach den Schnuppertagen in der Weezer Reithalle.

Dies bestätigten die Organisatoren des Reiterverein Graf von Schmettow, Kathi van Husen und Monika Peters, die diese Schnuppertage in der ersten und in der letzten Sommerferienwoche angeboten hatten.

Dass so manch einer am ersten Tag noch etwas schüchtern den Ponys entgegen stand, war am Ende der Ferienfreizeit nicht mehr zu erkennen, denn zuletzt fühlten sich alle pudelwohl auf dem Rücken der Schulponys.

Die Vereinsponys Lucy, Nighty und Peti erwiesen sich als erprobte Lehrmeister.

Geduldig zeigten sie den Kindern, was diese machen müssen, damit die Ponys die Hufe zum auskratzen heben; wie und wo sie am liebsten geputzt und verschmust werden.

Auch das Führen und Longieren der Ponys wurde geübt.

Jeden Vormittag wurde ausgiebig geritten; alleine, zu zweit; vorwärts, rückwärts und mit Turnübungen; im Schritt, Trab und Galopp an der Longe und die Größeren auch schon eigenständig.

Ein wenig Theorie wurde natürlich auch in die Tage eingebaut, denn auch dies gehört zur guten Grundausbildung eines Reiters. Gut, dass Pony Lucy sich die Aufkleber mit den Bezeichnungen „Knie, Flanken, Wiederrist,…“ brav von den Kindern auf das Fell kleben lies.

Denn das spielerische Heranführen ans Reiten und der Umgang mit dem Pferd bildeten den Schwerpunkt dieser Ferienaktion.

Im Laufe der Tage entwickelte sich eine tolle Gruppendynamik. Die „Großen“ halfen den „kleinen“ Neulingen, wenn es um die Ponys ging.

Stolz brachten sie ihre Lehrmeister, die Schulponys des Reiterverein Weeze, abschließend auf die großen Wiesen neben den Reitplätzen und verabschiedeten sich bis zum nächsten Mal.

Entweder in den nächsten Ferien oder sogar nun jede Woche in der Reitstunde.

Die nächste Ferienfreizeit folgt bestimmt…

Fotos und weitere Infos auf www.reitverein-weeze.de.