Inhalt Seitenleiste

Die Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Weeze Nicola Roth (links) mit ihrer Vertreterin Nicole Dercks

Gleichstellungsbeauftragte:

Nicola Roth

Telefon: 02837-910101

Zimmer 34

E-Mail: gleichstellung@weeze.de

Stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte:

Nicole Dercks

Telefon: 02837-910127

Zimmer 39b

E-Mail: gleichstellung@weeze.de

Logo Zeit für Gleichstellung vor Ort in Weeze


Inhalt

Gleichstellung betrifft Frau & Mann

Feuerwerk von Geschichten mit genialer Philosophie und hoher Poesie

Eine grandiose Lesung mit Autor und Poetry-Slammer Quichotte fand im Goli Theater in Goch statt. Alle Gäste und die Veranstalter des Abends, die Völckersche Buchhandlung, die Gleichstellungsbeauftragten aus Goch und Weeze und das Team des Goli Theaters in Goch freuten sich auf den Abend mit Quichotte und es war ein wahres Feuerwerk, das sich im Goli Theater entlud

Eine grandiose Lesung mit Autor und Poetry-Slammer Quichotte fand im Goli Theater in Goch statt. Alle Gäste und die Veranstalter des Abends, die Völckersche Buchhandlung, die Gleichstellungsbeauftragten aus Goch und Weeze und das Team des Goli Theaters in Goch freuten sich auf den Abend mit Quichotte und es war ein wahres Feuerwerk, das sich im Goli Theater entlud. Quichotte fing das Publikum ein und es war klar, dass sein ursprünglicher Zeitplan für den Abend so nicht funktionieren würde. Seine Nähe zum Publikum und die vielen persönlichen Geschichten sorgten für Wohnzimmeratmosphäre, die dann fast bis Mitternacht anhielt. Seine genialen Geschichten von Land und Stadt zogen jeden in den Bann, man fand sich einfach wieder in den Geschichten von Klingelstreichen und Scheunenfeten. Jedem von uns fallen skurrile Erlebnisse ein, die diesen besonderen Charme vom Leben auf dem Land ausmachen, das wurde an diesem Abend ganz besonders klar.

Die philosophischen Weisheiten von seinem besten Freund „Knolle“, dem Meister der Bauernweisheiten, die das Leben auf dem Land deutlich bereichern, entpuppten sich als „Vorreiter der Philosophie von Richard-David Precht“.

Gekrönt wurde der Abend von seinen Poetry-Slam Einlagen, die das Publikum so in den Bann zogen, dass völlige Stille im Raum herrschte, als die Texte „Der Soldat“ und „Das Orchester“ vorgetragen wurden. Zum Schluss erhielt das begeisterte Publikum noch ein musikalisches Bonbon auf der Gitarre, den „Rapshit“. Quichotte zog in die Stadt, um das Land zu erobern. So auch in Goch! Das Land und das Publikum vor Ort hat er restlos entflammt. Auch die Verbindung der Generationen bei der Veranstaltung war bemerkenswert. So war vom Schüler bis zum Senior jede Altersgruppe im Publikum vertreten. Die Veranstalter sind ich einig, ein Wiedersehen mit Quichotte wird es geben.

Flyer 'Poetry Slammer 02.03.2018'

2. März 2018 - Poetry Slammer und Autor Quichotte zu Gast im Goli in Goch, Brückenstraße 39

In Kooperation mit der Buchhandlung Völcker

Interkommunales Projekt der Gleichstellungsbeauftragten in Goch & Weeze

"Klingelstreiche im Niemandsland" - das ist auch eine tolle Veranstaltung für Mütter und Töchter, Söhne oder einfach mit der ganzen Familie.

VON EINEM, DER IN DIE STADT ZOG, UM LAND ZU GEWINNEN

Jeder, der vom Land kommt, stellt sich früher oder später die Frage: Bleibst du, oder gehst du?

So auch Quichotte, der im Nachbardorf von Knolle aufwächst, dem Meister der genial-kruden Bauernweisheiten.

Seine Welt besteht lange aus Abwesenheiten: keine Bushaltestelle, keine Mädchen, keine Abwechslung und keine Hoffnung darauf, jemals dort zu sein, wo der Bär steppt, sondern immer nur dort, wo der Hund begraben ist.

Anrührend und sehr komisch erzählt Quichotte von seinem komplizierten Beziehungsstatus mit der Heimat, seiner intakten Beziehung zum Wald, wie man mit aufgemotzten Mofas kunstvolle Kornkreise fährt und davon, dass wahre Freundschaft für ein Kind vom Land so wertvoll ist wie die Blaue Mauritius ...

Quichotte, geboren 1983, ist Autor, Slam-Poet, Kabarettist und Rapper. Als solcher legte er sich im Alter von fünfzehn Jahren den Künstlername Quichotte zu und kämpft seitdem gegen die Windmühlen der seichten Unterhaltung. Er lebt in Köln.

Einlass: 19.30 Uhr              

Beginn: 20 Uhr

Eintritt: 12 Euro

Vorverkauf der Karten im Weezer Rathaus:

Büro für Kultur und Tourismus oder bei der Gleichstellungsbeauftragten Zimmer 34