Inhalt Seitenleiste


Inhalt

Industriestraße / Herrlichkeitsfeld

Attraktive und verkehrsgünstige Gewerbeflächen mitten im Kreis Kleve und unmittelbar an der Bundesstraße 9

Im Jahr 2005 ist zur Erweiterung des Gewerbegebietes Industriestraße die Erschließung einer Grundstücksfläche von insgesamt rund 11,5 Hektar abgeschlossen worden. Neben den üblichen Straßen- und Kanalbaumaßnahmen ist innerhalb der notwendigen Ausgleichsflächen am Ende des neuen Gewerbegebietes Richtung Schloss Wissen auch eine Regenwasserbehandlungsanlage entstanden.

Die Entwicklung und Erschließung des neuen Gewerbegebietes ist durch die Erschließungsträgergesellschaft Weeze mbH vorgenommen worden. Diese Gesellschaft haben die MVV Energie AG Mannheim und die Gemeinde Weeze bereits im Jahre 2001 zur Entwicklung von Wohn- und Gewerbeflächen gegründet. Die Gesellschaft hat die Erschließungsarbeiten für die Neubaugebiete am Grafscherweg und Hoogeweg ebenfalls erfolgreich abgeschlossen.

Einige Firmen haben sich bereits für die Toplage an der Bundesstraße 9 entschieden

Mit der Erschließung des neuen Gewerbegebietes sind in äußerst verkehrsgünstiger Lage, unmittelbar an der B 9 und in unmittelbarer Nähe des Regionalflughafens ‚Airport Weeze' rund 90.000 vermarktbare Gewerbeflächen entstanden. Die Richtung B 9 ausgerichteten Flächen eignen sich besonders für Betriebe, die ihre Produkte ihren Kunden optimal präsentieren möchten. Durch die hohe Frequenz von rund 20.000 Fahrzeugen pro Tag auf der unmittelbar vorbei führenden und zentral im Kreis Kleve gelegenen Bundesstraße 9 wird eine große Zahl von Kunden auf das jeweilige Angebot aufmerksam werden, ohne dass zusätzliche Werbung betrieben werden muss. Auf die nicht unmittelbar an der B 9 gelegenen Gewerbeflächen werden sich die Gewerbebetriebe konzentrieren, für die eine bevorzugte Präsentation an der Bundesstraße keine vorrangige Bedeutung hat. Diese Betriebe profitieren insbesondere von der verkehrsgünstigen und zentralen Lage der Gewerbeflächen im Kreis Kleve, zwischen den Autobahnabfahrten der A 57 in Weeze und Uedem, im Grenzgebiet zu den Niederlanden und im unmittelbaren Zufahrtsbereich zum Regionalflughafen ‚Airport Weeze'.

Die unterschiedliche Lage der Gewerbegrundstücke und die damit verbundenen Präsentationsmöglichkeiten schlagen sich auch im Verkaufspreis für die Gewerbeflächen nieder. Die Grundstücke werden zum Preise zwischen 32,--€/ und 45,--€/ einschließlich der Erschließungskosten veräußert.

Für Informationen zur Vermarktung der Gewerbeflächen steht bei der Gemeindeverwaltung Weeze Herr Johannes Peters, Tel. 02837/910-120, eMail: johannes.peters@weeze.de Interessierten jederzeit gerne zur Verfügung.

Downloadbereich