Inhalt Seitenleiste

Die Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Weeze Nicola Roth (links) mit ihrer Vertreterin Nicole Dercks

Gleichstellungsbeauftragte:

Nicola Roth

Telefon: 02837-910101

Zimmer 34

E-Mail: gleichstellung@weeze.de

Stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte:

Nicole Dercks

Telefon: 02837-910127

Zimmer 39b

E-Mail: gleichstellung@weeze.de

Logo Zeit für Gleichstellung vor Ort in Weeze


Inhalt

Int. Männertag

Internationaler Männertag am 29.11.2018

Veranstaltung zum internationalen Männertag am 29.11.2018 in Goch - Foto: Niklas Preuten

Die Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Goch und der Gemeinde Weeze laden anlässlich des Internationalen Männertages ins GOLI-Theater nach Goch ein. Zu Gast Ende November ist der Autor Manfred Theisen. Es geht ihm um "die schönste Nebensache der Welt - und trotzdem eine Hauptsache der Welt der Männer ". Das kann natürlich nur Fußball sein. Theisen hat ein Buch dazu geschrieben, das extrem ungewöhnlich ist. Und vielleicht gerade deshalb ist es generationenübergreifend auf der Shortlist zum "Fußballbuch des Jahres" gelandet. Aus diesem Buch wird der Autor berichten. „Und wer sich nicht für Fußball interessiert, der wird am Ende wissen, warum dieser Sport so wichtig für unsere Gesellschaft ist. Und warum auch wir „Einer von 11“ sind. Lassen Sie sich auf das Abenteuer Fußball ein“, so die Gleichstellungsbeauftragten.

Der Vorverkauf für die Veranstaltung beginnt. Die Karten, für Männer und neugierige Frauen, sind ab sofort im Vorverkauf bei den Gleichstellungsbeauftragten in Goch und Weeze erhältlich, bei der KulTOURbühne Goch sowie im Kultur- und Tourismusbüro in Weeze, im Gocher Goli und bei der Völckerschen Buchhandlung in Goch. Im Eintritt von 11 Euro ist ein Snack enthalten. Beginn ist am 29. November um 18.30 Uhr im Goli. Die Veranstaltung wird von der Sparkasse Goch, der Teunesen Group, dem Frischen Bäcker Reffeling, der Völckerschen Buchhandlung, der Immobilienberatung Hubert Küsters, Euronics Thonnet, Taxi Wolff, Holz Kaiser und von Derbystar unterstützt.

Die Gleichstellungsbeauftragten der Gemeinde Weeze und der Stadt Goch setzen mit dieser Veranstaltung erneut ein Zeichen für die Gleichstellung vor Ort. Nach dem Erfolg vom vergangenen Jahr stand schnell fest, dass der 2. Männertag kommen wird. „Die gelebte Ideenfindung, als Thema des 1. Männertages, brachte so einiges zu der neunen Veranstaltungsidee mit. Fündig sind wir geworden, das sieht man spätestens jetzt! Im Rahmen der Gleichstellungsarbeit geht es uns bei der Veranstaltung zum Männertag um ein gemeinsames Zeichen, da das Miteinander entscheidend ist. Gleichstellung betrifft Frauen und Männer, diese Tatsache vergessen viele“, so Friederike Küsters, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Goch. „Wir freuen uns, wie schon 2017 auf eine erfolgreiche Veranstaltung, die vom Zusammenspiel der Partner lebt. Ob, wie 2017, mit dem gebackenen Mann in Lebensgröße oder den Männerblumen (Kakteen), den Ideen ist auch diesmal der Raum gegeben. Gespielt wird mit einem vermeintlichen männlichen Klischee: Fußball! Aber es geht um mehr!“, erklärt Nicola Roth, Gleichstellungsbeauftragte aus Weeze. Die Gäste dürfen also gespannt sein.

Kontakt und Karten:

Stadt Goch, Gleichstellungsbeauftragte Friederike Küsters

Tel.: 02823- 320199; gleichstellungsbeauftragte@goch.de

Gemeinde Weeze, Gleichstellungsbeauftragte Nicola Roth

Tel.: 02837- 910101; gleichstellung@weeze.de

Flyer zum Internationalen Männertag am 29.11.2018 - Seite 1Flyer zum Internationalen Männertag am 29.11.2018 - Seite 2

Gelungene Premiere zum Internationalen Männertag auf Schloss Wissen

Es trafen sich etwa 50 Männer zu einem ideenreichen und ideengebenden Vormittag mit Benno van Aerssen in der Mühle von Schloss Wissen

Gelebte Ideenfindung und pure Begeisterung sind am 5.11.2017 in der Atmosphäre von Schloss Wissen auf den Punkt gebracht worden. Die Idee der Veranstaltung wurde nicht nur gedacht sondern gemacht! „Aus dem ersten Gedanken: „Männertag das machen wir!“, wurde schnell ein Ideennetzwerk zwischen den Kommunen Weeze und Goch“, so Nicola Roth. Partner wie die Verbandssparkasse Goch und die Stadtwerke Goch haben sich gerne beteiligt. Weitere Partner folgten und brachten immer mehr kreative Ideen mit. So wurden Schaufenster beim Schuhhaus Bauer und Foto Pöppel in Weeze dekoriert. Der Hagebaumarkt Swertz stiftet die „Männerblumen“-Kakteen, der frische Bäcker Reffeling ließ es sich nicht nehmen einen Mann aus Dinkel und Malz in Lebensgröße zum Verzehr bei der Veranstaltung zu backen und die Metzgerei vom Petrusheim lieferte die Wurst für den „Mann“. „In einer starken Gemeinschaft kann man viel erreichen und neue Ideen beflügeln zu unzähligen Möglichkeiten“, erläutert Friederike Küsters.

Gelebte Ideenfindung und pure Begeisterung sind am 5.11.2017 in der Atmosphäre von Schloss Wissen auf den Punkt gebracht worden

Der Erfolg spricht für sich. Es trafen sich etwa 50 Männer zu einem ideenreichen und ideengebenden Vormittag mit Benno van Aerssen in der Mühle von Schloss Wissen. Die Gleichstellungsbeauftragten aus Goch und Weeze haben mit einer Veranstaltung zum Internationalen Männertag, der offiziell von der UNESCO am 19.11. festgelegt ist, ein Zeichen vor Ort gesetzt, da die Gleichstellungsarbeit Männer und Frauen betrifft. Diese Tatsache wird häufig übersehen und muss präsent werden. Gelungen ist dieser Akzent vor Ort zum Internationalen Männertag auf jeden Fall, eine Veranstaltung für den Männertag 2018 könnte sich wiederholen.

Der Hagebaumarkt Swertz stiftet die 'Männerblumen'-Kakteen, der frische Bäcker Reffeling ließ es sich nicht nehmen einen Mann aus Dinkel und Malz in Lebensgröße zum Verzehr bei der Veranstaltung zu backen und die Metzgerei vom Petrusheim lieferte die Wurst für den 'Mann' - Bildrechte: Gerry Seybert

Einen weiteren Blickwinkel haben die Gleichstellungsbeauftragten nicht außer Acht gelassen. „Nicht allen Männern geht es so gut, wie unseren Teilnehmern, so die Veranstalterinnen. Deshalb wurden bei der Veranstaltung Spenden für die Bewohner des Petrusheims gesammelt, die demnächst übergeben werden.

Vorbericht:

MANN trifft sich in Wissen

Internationaler Männertag am 5. November 2017

Karten sind ab sofort im Vorverkauf erhältlich! - Wo? Im Kultur- und Tourismusbüro der Gemeinde Weeze oder bei der Gleichstellungsbeauftragten der Gemeinde Weeze, Nicola Roth, Reservierungen sind telefonisch möglich unter: 02837 910 101 oder per Mail: gleichstellung@weeze.de

Männertag - Warum Äpfel und Kakteen? - Na so geht die Ideenfindung los. Der Denkprozess beginnt und so einfach funktioniert das. Die richtigen Fragen stellen, um die Lösung zu erlangen. Und nicht die erste Idee nehmen, es gibt immer eine Idee mehr. Denn wie komme ich an die Kerne im Apfel? Reinbeißen ist zu einfach. Und der Kaktus? Naja. Das ist die "Männerblume". Und außerdem ist der stachelig. Vorsicht ist geboten aber Ecken und Kanten und Stacheln können auch nützlich sein.... Und kann ich vielleicht sogar so kreativ sein, dass der Kaktus blüht?  von links nach rechts: Kristina Derks, Stadtwerke Goch, Nicola Roth, Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Weeze, Ulrich Knickrehm, Bürgermeister der Stadt Goch, Ulrich Francken, Bürgermeister der Gemeinde Weeze, Friederike Küsters, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Goch, Thomas Müller, Vorstandsvorsitzender der Verbandssparkasse Goch, Ursula Ries, Gleichstellungsbeauftragte der Sparkasse

Die erste Veranstaltung zum Internationalen Männertag am 5. November 2017 in Weeze

Die Gleichstellungsbeauftragten der Gemeinde Weeze und der Stadt Goch setzen ein Zeichen für die Gleichstellung vor Ort! Seit Januar 2017 sind die beiden Damen mit der Aufgabe als Gleichstellungsbeauftragte der Kommune beauftragt. Schnell stand fest, wir müssen was für Männer machen. „Mit dem gemeinsamen Gedanken Ende Januar haben wir uns auf die Ideenfindung begeben“, so Friederike Küsters, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Goch. Fündig sind die beiden geworden, das sieht man spätestens jetzt! Gleichstellung betrifft Frauen und Männer, diese Tatsache vergessen viele.

Das fängt beim Familienleben an und hört im Arbeitsleben auf. Deshalb haben sich die beiden Gleichstellungsbeauftragten mit dieser Veranstaltung zum Männertag auf ein ganz neues Feld begeben und wollen das auch mit dem Thema vermitteln: Ideenfindung - Innovationscoaching - Design Thinking – Innovationskultur. Lassen Sie sich (liebe Männer) mit dieser Veranstaltung auf eine neue, vielleicht andere Perspektive ein! Die Karten, exklusiv für Männer natürlich, sind ab sofort im Vorverkauf bei den Gleichstellungsbeauftragten und den Kommunen in Goch und Weeze erhältlich und auch bei der KulTOURbühne Goch sowie im Kultur- und Tourismusbüro in Weeze. Im Eintritt von 15 Euro ist auch ein kleiner Mittagssnack enthalten. Beginn ist am 5. November um 10.30 Uhr auf Schloss Wissen in Weeze. „Wissen in Wissen erlangen und innovativ in die Zukunft gehen, um neuen Denkansätze und Inspirationen zu bekommen, das ist das Ziel der Veranstaltung“, so Nicola Roth, Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Weeze.

Benno van Aerssen

Ideenfindung - Innovationscoaching - Design Thinking – Innovationskultur

Lassen Sie sich mit dieser Veranstaltung auf eine neue, vielleicht andere Perspektive ein!

Flyer zum Internationalen Männertag

Kurzvorstellung Benno van Aerssen

Benno van Aerssen bietet Ideenfindung, Design ThinkingInnovationscoaching und Innovationskultur für Unternehmen, Teams und Marken. Sein wertvoller Erfahrungsschatz basiert auf mehr als 10 Jahren Arbeit im internationalen Innovationsbusiness in ganz Europa, Nord- und Südamerika, mit über 1.000 Workshops und dem Wissen über viele hundert Methoden. 

Er ist Moderator Coach, Trainer, und Querdenker für Ihr Team. Als Redner und Autor mit Kreativität, Ideen, Leidenschaft und Empathie erreicht und bewegt er die Menschen.

Mit Benno van Aerssen erhöhen Sie zielführend die Innovationspotentiale in Ihrem Team und entwickeln Ideenreichtum und neue Perspektiven.

Innovationskultur ist Teamkultur ist Unternehmenskultur

"Es ist wichtiger die richtigen Fragen zu stellen!"

Um die richtigen Maßnahmen in puncto Kreativität und Innovationen zu ergreifen ist es heutzutage viel wichtiger zunächst die richtigen Fragen zu stellen, als nach Antworten zu suchen. Dieser Fokus gilt im Besonderen auch im Design Thinking.

Kreatives Potenzial fördern

Wie Sie die Herausforderungen der Zukunft erkennen und Klarheit schaffen?

Wie Sie den Zugang zur passenden Kreativitätstechnik finden, sie optimal anwenden und in Ihrer Unternehmens-kultur verankern?

Wie Sie Innovationsfähigkeit erhöhen und innovative Hochleistungsteams entwickeln?

Innovationskultur

Wie Sie Ihre Innovatoren identifizieren und das kreative Potenzial freisetzen?

Wie Sie Freiräume schaffen und eine Innovationskultur fördern?

Wie Sie Ihre verborgenen Ideen-Schätze heben und in Marktvorsprung umwandeln?

Innovationsmanagement

Wie Sie Ideen sichern, Risiken richtig bewerten und Chancen erfolgreich umsetzen?

Wie Sie die umgesetzten Ideen wertschätzend inszenieren, feiern und genießen?

Wie Sie Open-Innovation mit Ihren Stakeholdern und Kunden als neue Dimension der Wertschöpfung erleben und nutzen?