Inhalt

Bombenentschärfung am 16.11.2011

Mitteilung vom 14.11.2011 (archivierte Mitteilung)

Zwischen Weeze und Kevelaer wurde im Bereich Hüdderath in einer Waldfläche eine 5-Zentner Bombe gefunden. Die Entschärfung der Bombe ist für Mittwoch, den 16.11.2011, vorgesehen.

Aus diesem Grunde sind verschiedene Sicherheitsmaßnahmen vorgesehen. U.a. ist die B9 ist für den betroffenen Zeitraum zu sperren, der Verkehr wird umgeleitet.

Der Bahnverkehr wird für den Zeitraum der vor- und nachbereitenden Maßnahmen eingestellt. Die angrenzenden Betriebe haben die Arbeiten auf den Firmengeländen einzustellen. Die Betriebsflächen sind zu räumen. Die entsprechenden Betriebe wurden vom Ordnungsamt der Gemeinde Weeze bereits im Vorfeld informiert.

Zum jetzigen Zeitpunkt ist die Maßnahme am Mittwoch zwischen 10.50 Uhr und 11.50 Uhr vorgesehen.

Um 10 Uhr wollen sich die an der Aktion beteiligten Stellen zur Lagebesprechung zusammensetzen und das weitere Vorgehen beschließen, so der Leiter des Ordnungsamtes der Gemeinde Weeze, Georg Koenen. Der Sprengkörper liege noch im Erdreich in einer Tiefe von rund 3 Metern. Es geht keine Gefahr von der Bombe aus, solange diese nicht bewegt werde.

Kontaktdaten

Ansprechpartner
Moll-Tönnesen, Wilhelm
Telefon
02837 / 910 160
E-Mail
wilhelm.moll@weeze.de