Inhalt

Jugendturnier beim Reitverein Weeze am 14. und 15.10.2023

Kleiner Preis der Gemeinde Weeze bleibt in Weeze

Mitteilung vom 23.10.2023

Jugendturnier beim Reitverein Weeze

Spannung pur beim abschließenden Springen am Sonntagnachmittag. Nachdem die Mannschaften Rheurdt/Sevelen und Weeze im ersten Umlauf beide fehlerfrei blieben, schickten Anna-Lena Krahnen (Shadow), Julia Isegrei (Diatos) und Linn Marie Berkhout (Valou) ihre Teamkollegin Elena Marie Thijs mit Ronja ins Stechen über 80 cm in die heimische Reithalle. Schon nach der ersten Wendung wurde klar: „So eng! Das wird schwer, schneller zu sein, das ist ja spannender als der CHIO in Aachen“, hörte man am Reithallenrand. Tolles Kompliment für die Weezer Organisatoren.  Die Idee wieder ein Turnier nur für den Reiternachwuchs auszuschreiben kam bei den Reiterfamilien der Kreise Kleve, Wesel und Viersen gut an und wurde mit knapp 300 Nennungen belohnt. Ziel erreicht für dieses dritte Turnier im Jahr 2023 auf der Weezer Vereinsanlage. Die 19 Wettbewerbe von Führzügelklasse, Geschicklichkeitswettbewerb, Reiter-WB mit zwei Sprüngen bis zu Dressur E und Springen 80cm füllten zwei gelungene Turniertage. Das Richterduo Meike Schmidt und Alexander Thoenes lobten die gute Nachwuchsarbeit. Bereits am Samstagmorgen in den Dressuren vergaben sie mehrmals Wertnoten über 8,0. Zur Freude des ausrichtenden Vereins auch an Odilia Kaufmann und Malu van Doornick in der Führzügelklasse. In der Mannschaftsdressur ging der „Preis der Westenergie“ an den Club der Pferdefreunde Goch mit Florentine Greta Roosen (Marani), Tessa Kauling (Mystic Lady), Moritz Janßen (Tom) und Sophia Warnecke (Nibelungenhelds Rocky) vor den „von Schmettow“ Reiterinnen Jana Peters (Spock), Jasmin Adler (Do-it Today), Elena Marie Thijs (Finnkona) und Julia Isegrei (Diatos), gefolgt von zwei weiteren Weezer Mannschaften mit vereinseigenen Schulpferden. „Schulpferde sind Lehrmeister, beste Freunde, Helden für Kinder und immens wichtig für die Basisförderung und Nachwuchsgewinnung in den Vereinen“ so die Laudatio in der Sonderwertung Schulpferde-Champions präsentiert von Effol, die Betsy vom RV Weeze und Alvesco R vom RV Niederkrüchten entgegen nehmen durften. Sehr interessant für die Zuschauerinnen und Zuschauer die ‚Kombinierte Team Dressur‘, in der nach einer kurzen Pflicht eine selbstentworfene Kür zu zweit vorgestellt wurde.  Schöne ideenreiche Ritte, „mit deren Entwicklung die Kinder die gesamten Herbstferien gut beschäftigt waren“, verriet eine Mutter grinsend in der Meldestelle. Die Richter belohnten die beiden Halderner Reiterinnen Anni Bontrup und Nina Emilia Kobliczek und die Gocher Florentine Greta Roosen und Marla Kauling mit Wertnoten von 8,1 und 8,0. Strahlende Reitergesichter in den Siegerehrungen mit schönen Schleifen, Pokalen, Medaillen und Ehrenpreisen, die der Weezer Vorsitzende Bastiaan Thijs dank der Sponsoren vergab. Strahlende Ponys und Pferde, denn für alle standen Möhren und Äpfel bereit. Sehr gut vorbereitet auch die Rundumversorgung auf der Weezer Vereinsanlage. Neben den Reitplätzen auch in den liebevoll betriebenen Versorgungsständen; ein großes Lob und Dankeschön an die motivierten ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. Die Ergebnisse des Turniers stehen, aufgrund  von Startproblemen des neuen FN-Turnier-Online-Programms, leider nur teilweise in den FN-Erfolgsdaten. Die Fehlenden, sowie Fotos von den Turniertagen, finden Sie unter www.reitverein-weeze.de.