Inhalt

Landpartie am Niederrhein

Kunst mit dem Rad entdecken - 22 Ausstellungsorte planen die Landpartie am Niederrhein an drei Juni-Wochenenden

Mitteilung vom 02.06.2021

Atelier Bettina Hachmann

 

Im Juni laden 22 Ausstellungsorte und weit über 100 Aussteller*innen ganz herzlich ein zur sechsten Landpartie am Niederrhein. Erstmals soll die Veranstaltung an drei Wochenenden stattfinden. Jedoch ist bis zur Drucklegung dieses Magazins überhaupt noch nicht sicher, was tatsächlich stattfinden kann. „Wir haben uns vorgenommen so viel Kunst- und Kulturgenuss möglich zu machen wie es eben geht,“ erklären die Initiatorinnen der Veranstaltung Anne van Rennings und RaphaeleFeldbrügge von wirKsam e.V.. Sie möchten Künstler*innen endlich wieder eine Präsentationsmöglichkeit bieten, denn den meisten fehlt der Austausch mit ihrem Publikum sehr. Klarer Vorteil der Landpartie: Sie findet hauptsächlich draußen statt und verteilt sich auf viele Orte. Verbunden mit einer gemütlichen Radtour genießen zahlreiche Besucher*innen von nah und fern eine inspirierende Auszeit vom Alltag und entdecken dabei die großartige Vielfalt an Künstler*innen, Kunsthandwerker*innen und Kreativen hier aus der Region. Malerei, Fotografie, Keramik sind dabei, ebenso wie historisches Kunsthandwerk, Drechsel- und Schmiedekunst, Imkerei und ein Wildbienenlehrpfad. Ein vielfältiges Workshop- und Kulturprogramm ist in Planung. Unterstützt wird die Veranstaltung erneut von der Volksbank an der Niers. Auch drei Weezer Ausstellungsorte beteiligen sich an der Landpartie

Im malerischen Ambiente von Schloss Wissen öffnet an zwei Landpartie-Wochenenden (12. + 13.6./ 26.+ 27.6.) die Malerin Bettina Hachmann die Türen ihres Ateliers. Sie selbst beschäftigt sich in ihren teils großformatigen Gemälden intensiv mit der Farbe Grau. Wer sich in ihre Bilder vertieft entdeckt viele Nuancen von Farbigkeit. Ihre Gastkünstlerin, Corine van de Werf aus den Niederlanden, stellt Zeichnungen, Gemälde und Rauminstallationen aus. Die Künstlerin findet ihre Inspiration in der Natur und zeigt „HeART for eARTh“. Mit dabei ist auch Merle Busch, eine junge Schülerin aus Geldern, sie präsentiert ihre außergewöhnlichen Kunstbücher der Öffentlichkeit. Zeichnungen und unterschiedliche Papiere stellt sie zusammen und bindet diese zu ganz persönlichen Buchobjekten - liebevoll gestaltete Unikaten.

 

Die Steinwerkstatt Lepper in Wemb ist seit Beginn der Landpartie als großer und sehr beliebter Ausstellungsort dabei. Gastgeberin Lisa Lepper und ihr Freundeskreis stehen für einen stimmigen Mix aus Kunst, hochwertigem Kunsthandwerk und tollem Kulturprogramm. Die Steinwerkstatt ist ein lohnendes Ziel an allen drei Landpartie-Wochenenden. Die Steinbildhauer*innen Lisa Lepper, Johanna Behl, Elmar Steinrücken und Konstantin Döhler präsentieren aktuelle Arbeiten. Neben künstlerischen Gartenbrunnen in verschiedenen Formaten, gibt es freie Formen, tierische und menschliche Gestalten und Ornamente. Weitere Ausstellerinnen sind die niederländische Künstlerin Trix Rijpkema mit Malerei und Objekten, die Goldschmiedin Antje Witzler und die Töpferin Anke Dahmen-Wassenberg. Erstmals zu Gast sind Crischa Ohler und Sjef van der Linden vom Theater mini-art. Sie präsentieren jeweils samstags um 18:00 Uhr die theatrale Lesung „Geschichten aus der Tiefe der Zeit. Ein Plädoyer für die Schöpfung“. Unterstützt werden die beiden mit musikalischen Zwischenspielen von Frau Antje & Schoppi Schoppmann. Die Musiker*innen machen an allen Tagen immer wieder spontan gemeinsam Musik.

Landpartie

Auf Laar öffnet der 1732 erstmals urkundlich erwähnte Wyckermannshof seine Tore. Seit zwei Jahren bewohnt Brigitte Roth mit ihrem Mann den alten, restaurierten Pferdestall auf dem Gelände.Inspiriert durch ihr Arbeitsumfeld im Museum verarbeitet sie in ihrer Freizeit viele unterschiedlicheMaterialien zu eigenen Installationen. Sie liebt die Arbeit mit Glas und die Kombination mit Alltagsgegenständen, wie alten Gitterrosten oder Eichenbalken. Erstmalig hat sich Brigitte Roth im letzten Jahr an der „etwas anderen Landpartie“ beteiligt, in diesem Jahr ist sie an drei Wochenenden mit von der Partie. Das Naturmobil von Katja Plenzdorf-Weber lädt am ersten und dritten Wochenende Kinder ein mit Naturmaterialien kreativ zu werden. Die Kinderwohngruppe „Wyckermannshof“ freut sich ebenfalls am zweiten Wochenende dabei zu sein und bietetKinderschminken und frische Waffeln. Am 18.06. + 25.06. können kreative Menschen einen Glasmosaikkurs (open Air) bei Brigitte Roth erleben. Um vorherige Anmeldung wird gebeten.

 

Das 60-seitige Programmheft mit Radkarte ist voll mit verlockenden Details und den Kontaktdaten aller 22 Ausstellungsorten – unabhängig von der Veranstaltung selbst gibt das schöne, kleine Heftchen einen wunderbaren Eindruck von zahlreichen hier aktiven Künstler*innen, Kunsthandwerker*innen und Kreativen. Die innenliegende Radkarte dient an den Landpartie- Wochenenden und auch darüber hinaus als Inspiration für das ein oder andere schöne Ründchen rund um Kevelaer.

Die Programmhefte liegen kostenlos in allen Filialen der Volksbank an der Niers sowie in den Touristeninformationen aus. Der Eintritt ist frei.

 

Ein tagesaktueller Blick auf die Internetseite www.landpartie-niederrhein.de ist aber absolut notwendig, um vor dem Start zu erfahren, was tatsächlich stattfindet und unter welchen Auflagen.