Inhalt

Mit neuen Konzepten aus der Krise?!

Kreis-Wirtschaftsförderung lädt die Gastronomie zum Online-Workshop

Mitteilung vom 07.12.2020

Online-Workshop für Gastronomiebetriebe

Kreis Kleve – Sind digitale Instrumente für die Gastronomie ein Ansatz, um einigermaßen gut durch die Krise zu kommen? Was hilft, um dauerhaft für Krisensituationen gewappnet zu sein?

Es scheint doch eine gute Idee, dass die Gäste ihr Menü nicht nur selbst auswählen, sondern auch gleich bestellen und bezahlen. Keine Speisekarten mehr, die durch hunderte von Händen gehen. Keine Bestellungen mehr aufnehmen, kein Kassieren. Alle Bestellungen der Gäste landen direkt an der Theke oder in der Küche und sind schon bezahlt! Alles ist effizienter und damit kostengünstiger und das ohne große Investitionen. Und was bleibt auf der Strecke?

„Wir alle sollten uns doch gerade in diesen für die Gastronomie und Tourismuswirtschaft ganz besonders schweren Zeiten mit neuen Ideen und Instrumenten auseinandersetzen, die über diese Krise hinauswirken und die Betriebe stärken. Mit dem Online-Workshop möchten wir ein Informationsangebot schaffen, dass Orientierung und Entscheidungshilfe bietet“, so Hans-Josef Kuypers von der einladenden Wirtschaftsförderung Kreis Kleve.

Interessierte Gastronomen und Hoteliers können sich am kommenden Freitag über digitale Konzepte informieren, die den Praxistest schon längst erfolgreich hinter sich haben. 

Der Workshop findet als Online-Veranstaltung (Zoom) am 11. Dezember von 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr statt.

Dort werden Lösungsangebote von Till Niewöhner und Dieter van Acken (beide Tobit) vorgestellt. Sie werden Beispiele präsentieren, die zeigen, wie Gastronomen mit digitaler Unterstützung ihren Betrieb im Lockdown durch Außer-Haus-Service aufrechterhalten und auch danach, unter Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen, effizient weiterführen können.

Der Online-Workshop ist vollkommen unverbindlich und die Teilnahme kostenlos. Im Rahmen der Online-Veranstaltung besteht die Möglichkeit, per Chat Fragen zu stellen.

Für die Teilnahme ist nur eine formlose Anmeldung per Mail an info@wfg-kreis-kleve.de erforderlich. Den Online-Zugang zu dem Workshop versendet die Kreis-Wirtschaftsförderung vor der Veranstaltung per Mail. Weitere Informationen gibt es auch auf der Homepage www.wfg-kreis-kleve.de. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte unter 02821-7281-11 an die Wirtschaftsförderung Kreis Kleve.