Inhalt

Neuer Abteilungsleiter für Fußballsenioren beim TSV Weeze

Tim Dünte löst Guido Koenen ab

Mitteilung vom 15.08.2022

Tim Dünte führt ab sofort den Fußballsenioren-Ausschuss der Fußballsenioren-Abteilung des TSV Weeze an. Der 31-jährige Dünte, bis zum Ende der abgelaufenen Saison noch Trainer der TSV-Reserve, löst damit Guido Koenen ab, dem der Verein einen herzlichen Dank für sein jahreslanges ehrenamtliches Engagement aussprach. Das neue Team wird komplettiert durch Tabea Schnell, Leonie van Husen (beide Schriftführung und Öffentlichkeitsarbeit), Michael Ingenbleek (Spielerpässe, Rechtliches), Nils Vosgerau (Finanzen), Robin Tüß (Beschaffungen) und Andreas Ingenbleek (Stellvertretung, Spielbetrieb).

Im Fußballsenioren-Ausschuss gut aufgestellt, blickt der TSV Weeze nun auch zuversichtlich auf die neue Saison. Als hauptverantwortlicher Trainer bei der ersten Fußballmannschaft ist Marcel Kempkes bereits seit der Winterpause tätig – und beendete die Mission „Klassenerhalt Bezirksliga“ erfolgreich. „Jetzt hoffen wir, dass wir in der neuen Saison nicht bis zum Schluss um den Klassenerhalt zittern müssen und schon zu einem früheren Zeitpunkt gerettet sind“, sagt der neue Abteilungsleiter Tim Dünte über die Ziele für die im August beginnende Spielzeit. Seit Anfang Juli arbeitet das Team bereits fleißig daran, den Bezirksliga-Verbleib erneut zu sichern.  Um die Torhüter kümmern sich die ehemaligen Bezirksliga-Torhüter Phillip Günther und Christian Haynitzsch. Das Trainerteam um Marcel Kempkes, Michael Moll und Fabian Renken wird dabei von Teammanager Martin van Hall unterstützt. Als Betreuer fungieren erneut Frank Broekmanns und Daniel Reisdorf. Karl Beaupoil steht dem Team darüber hinaus beratend zur Verfügung.

Bei der zweiten Mannschaft indes gab es eine Veränderung auf der Trainerposition: Dünte hatte dem TSV Weeze bereits frühzeitig mitgeteilt, für die Saison 2022/2023 nicht mehr als Coach der Reserve zur Verfügung zu stehen. Auch Co-Trainer Lukas Stenmans hat zum Ende der abgelaufenen Saison aufgehört. „Wir sind froh, dass die geleistete Arbeit der beiden letztendlich mit Klassenerhalt in der Kreisliga A belohnt wurde. Für ihr Engagement sind wir sehr dankbar“, sagte Guido Koenen zum Abschied. Inzwischen hat ein alter Bekannter die Nachfolge angetreten: Klaus van Afferden, der seine ersten Erfahrungen als Trainer beim TSV sammelte, hat das Amt übernommen – in der Hoffnung, dass sich die zuletzt positive Entwicklung der Mannschaft unter seiner Regie fortsetzt. Betreut wird die Weezer Reserve weiterhin von Robin Tüß und Jonas Dicks.

Auszug aus der Rheinischen Post vom 16.08.2022:

Mittlerweile ist der erste Trainerwechsel in der laufenden Saison in der Fußball-Kreisliga A Kleve/Geldern perfekt. Der TSV Weeze II, mit drei Niederlagen gestartet, und Trainer Klaus van Afferden haben sich in beiderseitigem Einvernehmen getrennt.

Als Interimstrainer fungiert Tim Dünte, der das Team in der vergangenen Spielzeit zum Klassenerhalt geführt hatte. Allerdings hatte Dünte im Frühjahr bereits mitgeteilt, dass er für die neue Saison nicht mehr zur Verfügung stehen würde. Klaus van Afferden, der bis 2016 in Weeze als Trainer der Frauen-Mannschaft aktiv gewesen war, übernahm den Job. „Es hat sich in den vergangenen Wochen aber gezeigt, dass wir als Fußball-Abteilung und Klaus van Afferden als Trainer der zweiten Mannschaft unterschiedliche Vorstellungen haben. Das hat dazu geführt, dass wir beschlossen haben, getrennte Wege zu gehen", sagt Tim Dünte, der seit kurzem Leiter der Fußball-Abteilung ist.

Dünte will nur vorübergehend den Job als Coach seines alten Teams übernehmen. „Wir sind jetzt auf der Suche nach einem neuen Trainer für eine gut funktionierende A-Liga-Mannschaft. Bisher haben wir noch mit keinen Kandidaten gesprochen. Sollte es Interessenten geben, können sie sich bei uns melden", sagt Tim Dünte.

Einen Rückkehrer hat mit Beginn der Vorbereitung auch die dritte Herrenmannschaft begrüßt. Denn als Nachfolger von Patrick „Penza“ Heinemann ist nun Herbert Eisenmenger verantwortlich, der zuletzt in der Saison 2018/2019 für den TSV Weeze aktiv war. Heinemann hatte mit der „Dritten“ in der vergangenen Saison eine hervorragende Rolle in der Kreisliga C gespielt und letztendlich hinter dem Kevelaerer SV IV die Vizemeisterschaft erreicht. Der TSV Weeze bedankte sich bei Heinemann und seinem Betreuerteam mit Tim Schwarma, Lars Groß und Paul Tansley ebenfalls für die gute Zusammenarbeit. Durch einige Spielerwechsel steht dem TSV Weeze III jetzt ein unvermeidbarer Umbruch bevor, sportlich möchte die Mannschaft in der neuen Saison aber erneut für zahlreiche Erfolge sorgen.

Diesen feierte auch die erste Damenmannschaft mit einem beachtlichen vierten Platz in der Kreisliga-Abschlusstabelle. Im Saisonfinale bezwang das Team sogar den späteren Meister vom SV Walbeck II. Die Erfolge sind auch ein Ausdruck der kontinuierlichen Arbeit von Olaf und Jörg Schnell. Die beiden Brüder gehen als Trainer der Damenmannschaft in ihre inzwischen siebte Saison. Als Betreuer wird das Duo von Jonas van de Loo unterstützt. Die Mannschaft bleibt nahezu unverändert, trotzdem wird noch nach personellen Verstärkungen gesucht. Interessierte Spielerinnen können sich jederzeit bei den Verantwortlichen melden. Die Kontaktdaten sind im Internet unter www.tsv-weeze.de abrufbar.