Inhalt

St. Johannes-Schützenbruderschaft 1698 Weeze e. V.

mit neuem Vorstand

Mitteilung vom 19.04.2022

Schützen

neuer Vorstand

Die St. Johannes-Schützenbruderschaft 1698 Weeze e. V. hielt ihre diesjährige Jahreshauptversammlung im Bürgerhaus Weeze ab. Unter den entsprechenden Corona-Schutzbedingungen nahmen mehr als 60 Schützenbrüder an der Versammlung mit Neuwahlen teil, die fast alle vorher zum Auftakt mit Präses Pastor Klaus Martin Niesmann eine hl. Messe in der Pfarrkirche St. Cyriakus feierten. Der noch amtierende Vorsitzende Norbert Mülders begrüßte die anwesenden Schützenbrüder, darunter auch Bürgermeister Georg Koenen. Vor den satzungsgemäßen Neuwahlen gab es die Jahresberichte (Geschäfts-, Schießmeister-, Kapellenteam-, Fahnenschwenker-und Kassenbericht). Die Kassenprüfer bescheinigten eine sehr gute Kassenführung, der Vorstand wurde einstimmig bei eigener Enthaltung entlastet. Danach trat der gesamte Vorstand zurück und machte den Weg für Neuwahlen frei.

Norbert Mülders, der nach acht Jahren nicht erneut für den Vorsitz kandidierte, bedankte sich bei seinen Vorstandskollegen für die stets vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit: „In der Zeit haben wir gemeinsam viel geschafft. Neben der Übernahme der Kapelle in das Eigentum der Bruderschaft, der Durchführung des Landesbezirksschützenfestes 2017 trug die Bruderschaft die Festkette zur Kirmes 2018“, so Norbert Mülders. Dazu gehört leider auch, dass die letzten beiden Jahre durch die Corona-Pandemie geprägt waren. Der Ehrenvorsitzende Johannes Snelting übernahm dann vorübergehend die Wahlleitung. Der bisherige stellv. Vorsitzende Wilfried Engbroks kandidierte für das Amt des Vorsitzenden und wurde einstimmig gewählt. Das Amt des stellv. Vorsitzenden wurde mit Kevin Minor neu besetzt. Wiedergewählt wurden zum Schriftführer Stefan Meyers, zum Kassierer Mathias Hermens und zum stellv. Kassierer Johannes Halmanns. Kommandant Norbert Franken sowie sein Stellvertreter Gereon Erretkamps kandidierten erneut und wurden einstimmig wiedergewählt. Schießmeister Gerd Dicks und sein neuer Stellvertreter Adrian Hoppe wurden von der Versammlung bestätigt, ebenso wie die neuen Fahnenschwenkerobmänner Martin Angenendt und Joshua Engbroks. Die weiteren Vorstandsmitglieder Norbert Hermens (Vertreter der älteren Schützen), Uli Hönnekes (Medien) sowie Norbert Mülders (Öffentlichkeitsarbeit) wurden ebenfalls einstimmig gewählt. Neuer Kassenprüfer wurde Klaus Opgenhoff. Der Vorstand spiegelt wie bisher den Querschnitt der Bruderschaft wieder. Wilfried Engbroks bedankte sich im Namen des neugewählten Vorstands bei der Versammlung für das Vertrauen. Unter dem Applaus der Schützenbrüder ergänzte er: „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und auf ein hoffentlich normales Schützenjahr“. Mit den Neuaufnahmen: Armin Szymankiewicz, Christian Mierzwa, Niclas van de Loo und Thomas Verhoeven hat die Bruderschaft nun 150 Mitglieder. Mit dem traditionellen Königszech, einem kleinen Imbiss, und einem abschließenden gemütlichen Beisammensein endete die Jahreshauptversammlung.