Inhalt

TSV Weeze erhält Kunstrasenplatz

Bund und Land fördern Projekt mit 750.000 Euro

Mitteilung vom 17.08.2022

TSV erhält Kunstrasenplatz

Bürgermeister Georg Koenen hat eine erfreuliche Nachricht für die Gemeinde Weeze, den Weezer Sport und für den TSV Weeze: Für den Umbau des ehemaligen Aschenplatzes im August-Janssen-Sportzentrum zu einem Kunstrasenplatz erhält die Gemeinde vom Bund und vom Land Nordrhein-Westfalen eine Förderung in Höhe von 750.000 Euro und damit den Höchstbetrag für Tiefbaumaßnahmen. „Damit können wir dem TSV Weeze einen sehnlichen Wunsch erfüllen“, freut sich Georg Koenen über die Bewilligung des Förderantrags. Diese gab Ina Scharrenbach, NRW-Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung im Zusammenhang mit den Investitionszuwendungen des Landes NRW zur Förderung von Sportstätten bekannt.

Die Bewilligung setzt sich zusammen aus einem 50 prozentigen Anteil des Bundes und einem Anteil von 40 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten. „Die Ministerin hat uns mitgeteilt, dass wir mit den Maßnahmen umgehend starten können. Daher bemüht sich die Verwaltung darum, gemeinsam mit dem Planungsbüro Geo3 aus Bedburg-Hau und dem TSV Weeze den weiteren Ablauf festzulegen“, sagt Bürgermeister Koenen. Auch die Ausschreibungsphase für einzelne Leistungen soll schnellstmöglich beginnen.

„Über den weiteren Fortgang halten wir selbstverständlich auf dem Laufenden“, sagt Koenen, der sich bei den Beteiligten für ihren Einsatz bis hierhin bedankt: „Die Weezer Politik, die Politik auf Landes- und Bundesebene, die bearbeitenden Personen aus der Gemeindeverwaltung, die Planer und nicht zuletzt die Verantwortlichen des TSV Weeze haben das Vorhaben und den Antrag von Beginn an sehr unterstützt. Jetzt geht es darum, weiter anzupacken und das Projekt gemeinsam umzusetzen.“

Weitere Informationen zur Bewilligung gibt es hier in der Pressemitteilung des Landes NRW: https://www.land.nrw/pressemitteilung/ministerin-scharrenbach-rund-50-millionen-euro-fuer-investitionen-zur-foerderung.